11.12.2019
Peter Scholz Bürgermeister für Laaber

Laaber. Voller Energie starten die FREIEN WÄHLER in den Wahlkampf für die Kommunalwahlen im März 2020. Bei der Nominierungsversammlung im Gasthaus Trettenbach erhielt Peter Scholz, Bürgermeister für Laaber, die volle Rückendeckung und Unterstützung der FWG-Mitglieder und wurde mit 100% Zustimmung als künftiger Rathauschef nominiert. Peter Scholz freute sich, dass anschließend „eine hervorragende Marktratsliste mit starken und engagierten Kandidaten“ aufgestellt wurde.

Ortsvorsitzender Hans-Jürgen Gibis konnte zahlreiche Mitglieder im voll besetzten Nebenzimmer der Gaststätte Trettenbach zur Nominierungsversammlung begrüßen. Die Versammlungsleitung übernahm anschließend Martha Söllner, ehemalige FWG-Markträtin, nachdem Altbürgermeister und stellvertretender Landrat Willi Hogger kurzfristig passen musste. Mit Routine und Überblick lotste Söllner die Versammlung durch die Nominierung. Zunächst wurde Peter Scholz einstimmig zum Bewerber um das Bürgermeisteramt bestimmt.

Peter Scholz bedankte sich für das eindrucksvolle Vertrauen seiner FWG-Mitstreiter. In einer kurzen Ansprache erklärte er, worauf es ihm ankommt: „Für den Bürger Ansprechpartner zu sein, Bürgernähe zu leben, zu wissen, wo der Schuh drückt, wo müssen die Ärmel hochgekrempelt werden, wo muss angepackt werden, wo brauchen wir neue Impulse,“ das ist sein Ansatz für das Amt des Bürgermeister und gleich darauf riss Scholz einen ganzen Reigen von Themen an, die in nächster Zeit behandelt werden wollen, von der Kinderbetreuung bis zum Lärmschutz. „Ich freue mich riesig, ein starkes und motiviertes Team hinter mir zu wissen“, betonte Scholz.

Anschließend wurden die Listenkandidaten auf den einzelnen Listenplätzen bestimmt. Mit der folgenden Mannschaft wollen die FREIEN WÄHLER mit frischen Ideen und nachhaltigen Konzepten die Wähler überzeugen: 1. Peter Scholz (Waldetzenberg), 2. Eva Kuttenberger (Laaber), 3. Klaus Dechant (Hinterzhof), 4. Rudi Straubinger (Laaber), 5. Daniela Kronner (Anger), 6. Veronika Merkl (Schaggenhofen), 7. Hans-Jürgen Gibis (Laaber), 8. Hans Gleixner (Schaggenhofen), 9. Simon Straubinger (Laaber), 10. Georg Haßler (Waldetzenberg), 11. Anton Spangler (Großetzenberg), 12. Verena Buchschmid (Bergstetten), 13. Tobias Nolte (Edlhausen), 14. Holger Straubinger (Kronbügl), 15. Mike Vögele (Kronbügl), 16. Elena Gallinger (Laaber), 17. Raimund Vögeler (Bergstetten), 18. Brigitte Neumann (Waldetzenberg), 19. Werner Härtel (Anger), 20. Josef Mirwald (Kronbügl). Als Ersatzkandidaten wurden Johannes Straubinger (Laaber) und Sarah Gibis (Laaber) gewählt.

Zum Abschluss konnte Vorstand Hans-Jürgen Gibis noch darauf verweisen, dass drei Mitglieder der Freien Wählergemeinschaft auch auf der Kreistagsliste vertreten sind. Altbürgermeister Willi Hogger kandidiert auf Platz 4, Peter Scholz steht auf Platz 31 und Kreisrat Hans Gleixner findet sich auf Platz 39. Damit konnte Gibis die harmonische Versammlung schließen.