Zum Meinungsaustausch im Bürgerbüro des Landtagsabgeordneten Tobias Gotthardt wurde für die Delegation der FREIEN WÄHLER Laaber aufgetischt. Aufn.: Erich Kuttenberger
Bildstrecke

12.04.2022
Zu Gast beim Landtagsabgeordneten

Laaber / Kallmünz. Gerne folgte eine Delegation der FREIEN WÄHLER Laaber der Einladung des Landtagsabgeordneten MdL Tobias Gotthardt zu einer gemütlichen Lichtmess-Brotzeit in den Räumen seines Bürgerbüros in Kallmünz.

Sonst hatte Gotthardt zu einem Empfang eingeladen, aber Corona macht kreativ. Um mit den Ortsvereinen in seinem Wahlbezirk in Kontakt zu bleiben hatte er die Ortsvereine einzeln zum Stelldichein gebeten. Die FREIEN WÄHLER Laaber ließen sich diese Gelegenheit natürlich nicht entgehen und kamen der Einladung gleich mit neun Gästen nach.

Im Bürgerbüro wurden die Gäste vom MdL und seinen Mitarbeitern herzlich empfangen. Neben dem Essen und Trinken durfte natürlich auch der Meinungsaustausch nicht zu kurz kommen. Dabei plauderte Gotthardt von seiner Arbeit im Landtag, vom Verhältnis zu den Koalitionskollegen, aber auch zu den Vertretern der anderen Parteien, aber auch von seiner Arbeit in den Ausschüssen. Besonders interessant ist dabei natürlich die Arbeit im Bildungsausschuss, dessen Vorsitz Gotthardt derzeit innehat. Aber auch die Arbeit im Europaausschuss und die Pflege der Kontakte zu den tschechischen Nachbarn wurden erläutert.

Auf der anderen Seite berichteten die Laaberer von den Problemen der Laaberer Kommunalpolitik. Diese konnte Gotthardt häufig gut nachvollziehen, nachdem er in Kallmünz ebenfalls als Markt-rat mit einem Bürgermeister einer anderen Gruppierung leben muss. Über zwei Stunden widmete man sich dem durchaus kurzweiligen Meinungsaustausch und die Laaberer Delegation hatte sich ein weiteres Mal davon überzeugen können, dass ihr MdL nicht nur gut erklären kann sondern ebenso gut zuhört.